Pfarrerin Melitta Müller-Hansen

Pfarrerin Melitta Müller-Hansen
Evangelische Senderbeauftragte beim BR

 

Seit 2014 ist Kirchenrätin Melitta Müller-Hansen, Jahrgang 1963, Beauftragte der Evangelisch-lutherischen Kirche in Bayern für Hörfunk und Fernsehen beim Bayerischen Rundfunk. Sie verantwortet Live-Gottesdienste im Hörfunk und Fernsehen, Filme (Reihentitel: Hoffnungsgeschichten), verschiedene Radioformate: Auf ein Wort, evangelische Morgenfeier, Morgenandachten im DLF und Deutschlandfunk Kultur.

Melitta Müller-Hansen arbeitet an der Schnittstelle zwischen Kirche und Rundfunkanstalt. Sie ist Ansprechpartnerin für die evangelischen Autorinnen und Autoren, für die Hörerinnen und Hörer.  Sie fördert Talente und engagiert sich für die Fortbildung der Pfarrer*innen im Bereich medialer Verkündigung. Als Diplomatin und Botschafterin der Kirche ist sie beim Sender unterwegs, Ansprechpartnerin für Intendanz, Redaktion und Produktion.

Geboren und aufgewachsen in Siebenbürgen/ Rumänien, mit 17 Jahren ausgewandert, Studium der Evangelischen Theologie in Erlangen und Heidelberg, Vikariat in Waldkraiburg, Gemeindepfarrerin in Gröbenzell, Germering, und München. Von 2003 bis 2014 war sie stellvertretende Beauftragte der ELKB beim BR.

2012 erhielt sie den „Goldenen Kompass“ für einen ihrer Filme beim BR („In jedem Menschen klingt ein Geheimnis“).

Von 2003 – 2013 war sie Mitglied im Vorstand der Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit in München.

Melitta Müller-Hansen lebt in einem Vorort im Münchener Westen, ist verheiratet und hat zwei Söhne.

 

Kontakt

E-Mail: