Evangelische Christvesper

Übertragung aus Haus Kemnade in Hattingen
Kinderkrippe bei einem Weihnachtskonzert (der Stiftung Creative Kirche)

© WDR/Lena Voswinkel

Kinderkrippe bei einem Weihnachtskonzert (der Stiftung Creative Kirche)

„Der Weihnachtsmoment – wenn aus Furcht Vertrauen wird“ lautet der Titel der Evangelischen Christvesper am 24. Dezember 2018 (16:15 bis 17:00 Uhr), die vom WDR aus einem umgebauten Stallgebäude des Wasserschlosses „Haus Kemnade“ in Hattingen für die ARD übertragen wird.

Manche suchen ihn am Heiligen Abend im Gottesdienst, manche in einem Konzert, die meisten unter dem Weihnachtsbaum, wieder andere in einem Wohnheim für Geflüchtete oder Wohnungslose. Den Weihnachtsmoment. Es ist die Sehnsucht nach einem Moment, in dem die Furcht ganz aufhört. In dem ich merke: Ich bin aufgehoben, zu Hause. Angekommen. Bei Gott. Bei etwas, das ich nicht so richtig fassen kann und das dann doch plötzlich ein Gefühl gibt: Ja, es stimmt: Es ist jetzt alles gut. Mitten in allem Unheil der Welt, ein Moment von innerem Frieden, dem Gefühl, verbunden zu sein mit einem unsichtbaren Band der Liebe.

Der Gottesdienst

Die Stiftung Creative Kirche unter Mitwirkung des Hochschulchores der Evangelischen Pop-Akademie macht sich am Heiligen Abend auf der Suche nach dem Weihnachtsmoment auf in einen Stall. Eine ehemalige Scheune des Wasserschlosses Haus Kemnade in Hattingen. „Wir suchen den Weihnachtsmoment nicht im Pomp, sondern da, wo Jesus geboren wurde: in einem Stall. Da versammeln wir uns um die Krippe. Singen die alten Lieder von der Weihnacht und dem Stern, der über Bethlehem aufgegangen ist“, sagt der Theologe Matthias Kleiböhmer von der Creativen Kirche, der durch den Gottesdienst führt.

Kinder sind die Darstellerinnen und Darsteller der Krippe. Annette Kurschus, Präses der Evangelischen Kirche von Westfalen und Stellvertretende Ratsvorsitzende der EKD wird predigen. Es singen der Hochschulchor der Evangelischen Pop-Akademie Witten sowie Miriam Schäfer (Solo). Der renommierte Saxophonist Wolf Codera wirkt genauso mit wie Kirchenmusikdirektor Prof. Hartmut Naumann, Prorektor der Evangelischen Pop-Akademie, der die musikalische Gesamtleitung hat.

Die kirchliche Leitung hat Landespfarrerin Petra Schulze.

Informationen zur Stiftung Creative Kirche: 

Die Creative Kirche ist eine selbständige kirchliche Stiftung mit Sitz in Witten. Entstanden ist die Creative Kirche aus einem Jugendchorprojekt des Evangelischen Kirchenkreises Hattingen-Witten. Ehrenamtlich. Das ist 25 Jahre her. Seitdem ist viel passiert. Heute arbeiten 30 Mitarbeiter hauptamtlich und in den Projekten bis zu 150 Mitarbeiter ehrenamtlich an der Vision einer einladenden begeisternden Kirche im Hier und Jetzt. Mit bundesweiten Musical-Projekten für Erwachsene und Kinder, Gospelkirchentagen und sind neben der Evangelischen Kirche von Westfalen Initiator und Träger der Evangelischen Pop-Akademie.

www.creative-kirche.de .
www.ev-pop.de

 

Hinweis für Hörgeschädigte:
 

„Dieser Gottesdienst wird für hörgeschädigte Menschen mit

Videotext-Untertiteln Tafel 150 ausgestrahlt.“